Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.sofengo.de (edudip GmbH)".

oder


Akademie von Reinhard Lutz

Webinar
Webinar: HEILUNG DURCH KOSMISCHE ALCHEMIE - insbesondere für Knochen und Zähne - mit den Schwingungen ...

HEILUNG DURCH KOSMISCHE ALCHEMIE - insbesondere für Knochen und Zähne - mit den Schwingungen ...

In Ausbildung & Workshops > Geistiges Heilen

Dieses Webinar wurde 1 mal bewertet

HEILEN LERNEN durch Heilmeditationen - Erlebnis- und Ausbildungsabend

BITTE BEACHTEN: Dieser Abend ist keine Wiederholung sondern eine sinnvolle Fortsetzung des Seminars vom Dezember 2015, in dem die Heilkräfte der Metalle Thema waren, wobei jetzt der Schwerpunkt auf die Welt der Mineralien liegen wird.

Am Ende des Abends werden die Energien der Mineralien gezielt eingesetzt zur Heilung der Zähne sowie der Knochen, zu deren Aufbau sie mittragend sind.

Dieses Seminar kann zwar für sich stehend, auch nur um Heilenergien zur Erleben, also ohne Lernziel besucht werden, ist aber zugleich Teil einer Ausbildungs-Reihe zum Thema: Das Wissen vom Heilen, Heilenergien erleben als unmittelbarste Form von Wissensvermittlung.

DAS THEMA

Alchemie ist bekannt als der bewusste Umgang mit den Metallen, aber auch mit der Welt der Mineralien und Edelsteine, zu Zwecke der Selbstheilung wie der spirituellen Selbsterkenntnis des Menschen, der als geschaffenes Wesen inmitten einer Welt der Materie, die ihn umgibt, versuchen kann, diese zu verstehen.

Weisheitsvolle Alchemie ist an sich eine geistige Bestimmung des Menschen, denn es kommen 30% der chemischen Elemente des Periodensystems und der Bausteine der Schöpfung im menschlichen Körper vor. Diese sind neben Wasserstoff und Sauerstoff überwiegend Mineralien und Metalle.

Man kann sagen, Mineralien (sowie Metalle) tragen dazu bei, Körperzellen zu bilden, aber auch Bewusstsein (Geist/Psyche). Im Reich der Mineralien verbirgt und spiegelt sich das 4. Element, das Element der Festigkeit der Materie, das Element Erde. Es strukturiert maßgeblich den menschlichen physischen Körper auf, aber durchdringt notwendigerweise ebenfalls den Ätherkörper, mit welchem der Mensch, als ursprünglich aurisches Seelen-Wesen, die Materie des Körpers, das er erhalten hat, annehmen muss.

Die Alchemie lehrt also, dass die Welt der Mineralien und Metalle auf allen Ebenen und Bewusstseinsdimensionen der Schöpfung existieren, und zwar bis in den innersten göttlichen Erschaffungswelten. Sie sind Teil und Bausteine des gigantischen Körpers Gottes, den man das Universum nennt, sowie Buchstaben des Alphabeths Seiner Schöpfersprache.

Mineralien sind aus Strukturen aufgebaut in denen Atome, Ionen und Moleküle sich periodisch wiederholen und eine geometrisch auffällige Struktur ergeben. Die Bauteile treten energetisch aus immer gleichen Abständen heraus in Wechselwirkung und unterscheiden sich dadurch von lebendiger Materie (biologische Zellen). Diese andauernde resonante "Beobachtung" innerhalb dieser Moleküle ergibt ihre Unnachgiebigkeit, ihre Leitfähigkeit für elektromagnetische Schwingungen, und ermöglicht die Festigkeit und Härte dieser Bausteine des Lebens. Man kann in ihnen das Element des Schöpferwillens innerhalb der chemischen Elemente, die die Materie ausmachen, sehen.

Gerade die Tatsache, dass der schöpferische Wille in den Metallen sichtbar geworden ist, gibt dem Menschen, der sich ihnen geistig nähert, und ihre Kräfte heilerisch zu nutzen weiß, eine ungeheuere Stärkung, auf denkbar mühelose Art und Weise.

Die Bedeutung des Mineralreichs für den Menschen geht sogar noch weiter: Das Mineralreich verleiht seine Form um das Reich des mentalen Denkens zu gestalten, zu prägen, zu strukturieren, zu ordnen. Im Denken ist dem Menschen Selbständigkeit und Ich-haftigkeit im Entscheidungswillen verliehen worden. Das Mineral ist als Ausgangspunkt und Basis und Substanz des Denkens die Möglichkeit, das Denken und alle seine Folgen zu reinigen. Es kann also das Böse und die Eigenmächtigkeit im Menschenreich wieder wettmachen, ausgleichen, neutralisieren, ausheilen. Es kann durch seine grundlegenden Kräfte die Krankheit aus dem Körper vertreiben.

DIE HEILKRÄFTE

Die eigentlichen Vollbringer dieser Heilarbeit sind Engel-Architekten (Devas) innerhalb des Reichs der Mineralien und Metalle, Mitplaner der chemisch-molekularen Verbindungen und ihrer geometrischen Muster, in unterirdischen Metall-Adern, deren Gesetzmäßigkeiten und physikalischen Strukturen sie kennen, mitdenken, aufladen, bestrahlen und schwingungsmässig durchdringen. Im Seminar werden verschiedene Stufen von Bio-Elektrizitäten aus diesen Naturreichen zur Induzierung der Körperzellen vorgestellt.

Mineralien und Metalle sind uns im menschlichen Körper als Baustoffe und als Spuren-Elemente bekannt, welche als Makromoleküle im Stoffwechsel zwischen den Zellen fungieren, Aufbaustoffe, Katalysatoren und sogar als bio-elektrische Impulsgeber. Sie bilden das feste Element, d.h., das Erd-Element im Körper, der überwiegend aus Flüssigkeiten besteht, geben ihm seine Festigkeit und sind damit form bildend (z.B. im Skelett).

Schon die Homöopathie, die eine energetische Impulsmedizin ist, verwendet neben Mineralien und Metalle (Magnesium, Kalzium, Kalium, Silicea, Aurum, Argentum, Cuprum, Ferrum, Mercurium, etc.) um den Körper in ordnender heilsamer Weise energetisch auszurichten und ihn an seinen grundlegenden Aufbau- und Regulierungs-Funktionen zu erinnern.

Über Erfahrungen mit der heilenden Wirkung der Mineralien und Metalle sowie deren physiologische Bedeutung -Beteiligung am Stoffwechsel).

VORTEILE DIESER ARBEIT

Die Teilnehmer erfahren eine Reihe von ebenen-spezifischen Heilmeditationen mit Initiations-(Einweihungs-) Charakter. Die Heilenergien wirken immer konkreter auf die Aura zum Körper hin. Mit dieser Vorgehensweise wird das Ziel verfolgt immer effizienter Heilen zu können.

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, am eigenen Leibe Heilungsenergien zu erspüren, zu erfahren, zu erleben, aber genauso anschließend wieder zu Hause selber wieder reproduzieren und aufrufen zu können, ein Leben lang, um sich selber und andere damit zu heilen.

Diese Heilenergien wirken ungemein stärkend, Mut machend und erdend wie es nur metallische Kräfte vermögen. Es ist sehr leicht, sich in sehr wohltuender und spürbarer Weise im Alltag damit auszugleichen. Diese Energie hilft ebenfalls mittels Bewegungen die intensive und bewusste Beziehung zum Körper und seiner ursprünglichen Gelenkigkeit wieder herzustellen.

Mineralien und Metalle sind allgegenwärtig im menschlichen Körper, in Zellstoffwechsel, Blut, Organe, Gewebe, Haut, Zähne, Knochen, etc. Sie leiten die Elektrizitäten im Körper und spielen überhaupt innerhalb vom Schöpfungsplan eindeutig die Rolle des Aufrichtenden, Strukturierenden, Gerüstartigen, Ordnenden, Formgebenden, Gestaltverleihenden, etc.

Die Mineral-Heilenergien sind außerdem im Rahmen der Reinkarnationstherapie wichtig für jeden Menschen, der in früheren Leben Beschädigungen des Körpers und Verletzungen, und die Metall-Heilenergien insbesondere im Falle von Tod durch Metall (Lanze, Messer, Pfeilspitze, Axt, Schwert, Säbel, Degen, etc.) erlebt hat. Dies weil das Eindringen des Metalls im Körper damals noch sehr hartnäckige Folgen im Energie-System im Jetzt hat,

Das Energie-System kann den Eingriff durch etwas derart hartes, dass es durchdrungen und seine natürliche Fleisch-Substanz einmal gründlich verdrängt hat, nicht vergessen. Dies bis die geistige Kraft des Metalls durch eine Gegenkraft wieder aufgelöst wird.

Die im Seminar zu erfahrenden Heilungs-Energien vollziehen eine beim erwachsenen Menschen höchst selten stattfindende bio-energetische alchemistische Arbeit. Diese Art der Anschweißung zwischen Seele und Körper findet normalerweise nur vor und nach der Geburt statt. Durch sie kann man als Körperbesitzer" empfinden, dass das Leben einem mehr gehört. Wer mehr in seinem Körper verankert ist und durch diesen geerdet, ist weniger abgetrennter, verträumter, apathischer, losgelöster, frustrierter und unerfüllter Beobachter seines eigenen Erdendaseins. Es ist die Möglichkeit zuversichtlicher, konkreter, gefühlsmäßiger, realistischer und nüchterner zu werden.

Diese Energien sind - als Selbst- oder Fremd-Behandlung - besonders gut für Personen, die wegen einer sonstigen allgemeinen Schwäche im untersten Chakra unter Vitalitätsproblemen, Schwäche, ständiger Erschöpfung, auch nach langer Erkrankung, Lebensangst, Mangel an Frohsinn bzw. an innerer und äußerer Lebendigkeit leiden. Außerdem kann bei regelmäßiger Anwendung kann diese Steißchakra-stärkende Energie-Konstellation einen energetischen Schutzwall bilden, der verhindert, daß Belastungen von der Psyche auf den Körper einwirken und als psychosomatische Erkrankung ausbrechen.

DER SEMINAR-LEITER:

Pierre Popesco forscht und liest in der Akasha-Chronik. Er veröffentlichte zahlreiche Artikel darüber, wie Karma aus früheren Leben sich in den jetzigen Schicksalsschlägen und Lebens-Prüfungen zeigt (Krankheit, Beziehungen, Beruf, etc.), wie geistige Begabungen aus früheren Inkarnationen sich als aktuelle Lebensaufgaben offenbaren können, und wie unserer Leben im Jenseits ist.

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?