Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.sofengo.de (edudip GmbH)".

oder


Akademie von LICHTAUFSTIEG.de

Bewertung

(561 Bewertungen)

Video
Webinar: SABINE RICHTER - VORTRAG: Medialität und Channeling TEIL 1

SABINE RICHTER - VORTRAG: Medialität und Channeling TEIL 1

In Ausbildung & Workshops > Medialität

Co-Moderatoren

Profilbild

Sabine Richter

Bewertung

Dieses Webinar wurde 13 mal bewertet

Sabine Richter schreibt zum zweiteiligen Vortrag

Medialität und Channeling

Unsere Gesellschaft medialisiert sich und viele Menschen sind in diesem Leben genau dafür inkarniert, um wieder ihre Ursprungskraft, ihre Medialität zurückzugewinnen. Die ganze Menschheit strebt nach Erlösung, Erleuchtung und Erkenntnis. Wohl in kaum einer vergleichbaren Zeit nach den Ursprüngen der frühen Menschheitsgeschichte gab es für die Gesellschaften so viele Medien und mediale Hilfen gleichzeitig wie in unserer Zeit.
Seit ich denken kann, sehe und höre ich die Dinge, die jenseits der greifbaren Welt liegen. Meine früheste Erinnerung geht in die Zeit zurück, als ich zwei Wochen vor meinem zweiten Geburtstag stand. Seither hatte ich damit umzugehen und musste hart lernen.
Bis ich ca 30 Jahre alt war, litt ich vor allem darunter. Doch vor 20 Jahren machte ich sehr bald täglich mediale Übertragungen, wo ich den nicht materiellen Raum sehr genau studieren und wirklich viel darüber lernen konnte. Seit 18 Jahren lebe ich davon, seit 10 Jahren sammle und veröffentliche ich gechannelten Stoff für Bücher.

Heute weiß man aus der Quantenphysik Zusammenhänge, die nicht nur ich, vor zehn Jahren bereits, sondern auch andere Medien zu Texten verarbeitet haben. Weit über tausend Rückführungen und noch sehr viel mehr Privat-Channelings, genauso wie unzählige Internetrecherchen zur Überprüfung haben bewiesen, dass mediale Durchsagen wahr und nachprüfbar sind. Daher kann ich sagen, dass sich Medialität nicht im Raum der Interpretationen befindet. Zumindest nicht mehr und nicht weniger als die Quantenphysik.

Wenn wir Medialität und den Vorgang des Hellsehens, Hellhörens oder des Channelings begreifen wollen, sollten wir den Raumaufbau jenseits der Materie verstehen.

An zwei Abenden erzähle ich vom mehrdimensionalen Raum, meine Erfahrungen dort und zeige den fraktalen, holistischen, antimateriellen Bewusstseinsraum, der uns so viele wertvolle Erfahrungen und Informationen aus der Metaebene schenkt.

Am ersten Abend befassen wir uns mit dem Wesen des medialen Wahrnehmens an sich. Was zählt alles überhaupt zur medialen Wahrnehmung? Wohin fragen wir überhaupt, wenn wir fragen. Wer oder was antwortet dort? Wo ist dieses dort? Und wie ist es, wenn wir versuchen, energetisch oder medial zu heilen? Was tun wir dabei und welche Folgen hat es für uns und andere?

Beim zweiten Zusammentreffen zeige ich auf, wie der mehrdimensionale Raum aufgebaut ist. Wir befassen uns mit der Unterscheidung der Qualitäten von Channelings. Nicht im Sinne der Auf- oder Abwertung, sondern im Sinne des Erkennens der Herkunft, damit Erfahrungen, Aussagen und Handlungen eingeordnet werden können und von Aussagen, die an das Wertesystem des Mediums gebunden sind, erkannt werden können.
Auf welcher Ebene tun wir was(?), wenn wir medial etwas tun?

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen!

Liebe Grüße

Die Sabine

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?