Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.sofengo.de (edudip GmbH)".

oder


Bewertung

(1522 Bewertungen)

Video
Webinar: Webinar über das Fest der göttlichen Mutter - die Kraft von Navaratri

Webinar über das Fest der göttlichen Mutter - die Kraft von Navaratri

In Ausbildung & Workshops > Energiearbeit

Dieses Webinar wurde 19 mal bewertet

Es kann kann so vieles passieren im Leben, aber eines sollte bleiben in unserem Leben und stärker und stärker werden - nämlich die Verbindung zur göttlichen Energie.

In diesem Webinar geben wir dir eine wunderbare Anleitung wie du positive göttliche Energie in dir und damit in deinem Leben kraftvoller aktivieren und halten kannst.

Aktiviere spirituelle Energie am Fest der göttlichen Mutter - 9 Tage und 9 Nächte für höchste positive Schwingungen:

Vom 13. - 21. Oktober 2015, die Zeit des besonderen Festivals Navaratri.

Du kannst diese besondere Zeit mit uns in Indien zelibrieren und in eine wundervolle Welt der kraftvollen hohen Energien eintauchen.
Wenn du in dieser Zeit nicht mit uns nach Indien reisen kannst, hast du auch aus Deutschland aus die Möglichkeit an einem intensiven Seelenprozess teilzunehmen.
http://spirituelle-indienreise.de/

Es gibt sehr besondere Energieprozesse und Rituale die man in diesen heiligen 9 Tagen und Nächten vollziehen kann, um einen enormen Segen, aber auch höchste spirituelle Kräfte in das Leben zu ziehen.

In diesem Webinar gebe ich Anleitungen zu diesen Energieprozessen und damit die Möglichkeit, die positiven Kräfte der göttlichen Mutter in dein Leben einzuladen.
Wenn Navaratri richtig zelebriert wird, wird die Energie der Shakti in Träumen, Visionen, Trancezuständen oder sogar in physischer Form vor uns erscheinen.

Als Vorbereitung für dieses Webinar ist es sehr ratsam sich folgende zwei Webinaraufzeichungen von der göttlichen Mutter anzuschauen:

WEBINAR zur GÖTTLICHEN MUTTER vom 30.6.15 http://bit.ly/1JbC6Vf

WEBINAR zur GÖTTLICHEN MUTTER vom 17.07.15 http://bit.ly/1UNScwJ


Verbinde dich mit der göttlichen Mutter und ihrer Ur-Kraft - die sogenannte Shakti.

Unter Shakti versteht man das weibliche, dynamische und manifeste Prinzip. Shakti ist gleichbedeutend mit der göttlichen Herrlichkeit, Größe und Allmacht.

Die weiblichen Formen der indischen Gottheiten stehen für das ganze Universum, während die männlichen Energien eher für das Bewusstsein an sich stehen.


Saraswati:
Göttin der Künste, der Weisheit und der Muse. Sie wird auch Mahavidya (große Weisheit) genannt.

Laxmi:
Göttin der Schönheit, der Fülle, des Glücks und des Reichtums.

Parvati:
Die Gemahlin von Shiva. Sie ist die sanfte, anmutige und gütige Göttin und göttliche Mutter sowie Herrin über Leben und Tod.

Durga:
Eine zugleich zornige und beschützende Form der göttlichen Mutter. Ihre Aufgabe ist es, die Dämonen zu bekämpfen und die Menschen zu schützen.

Kali:
Die Dunkle, Schwarze. Sie ist die Göttin der Zerstörung, steht aber auch für Erneuerung und Schutz vor Negativität.

Gayatri:
Die Göttin Gayatri gilt als Manifestation des heiligen Gayatri-Mantras, sie gibt Schutz vor der Maya (Illusionen) des Lebens.

Kundalini:
Ist die höchste Schwingung der göttlichen Mutter im Menschen und steht für das in jedem schlummernde Energiepotenzial, welches man z.B. durch Yoga erwecken kann.


Durch das Aktivieren dieser Energieformen transformiert sich viel in uns und unserem Leben. Spirituelle Energien fließen aktiv und wir können die Kräfte und übernatürlichen Energien der Shaktis in uns aufnehmen.

Dieses Webinar wird auf Video aufgezeichnet, so dass jeder Teilnehmer auch später noch die Aufzeichnung ansehen kann und keiner das Webinar verpasst.

Kontakt:
E-Mail: info@spiritbalance.de
Tel.: +49 (0)7706 9789691

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?